GoldschmiedeRichterswilSchmuckEdelsteine&PerlenKontakt&Info

Goldschmiede Richterswil 

Thomas Peric Schauer

Diamant


Mineralart:

Diamant


Aussehen:

durchsichtig, farblos, gelb, braun, blau, grün, rötlich


Fundorte:Südafrika, Kongo, Angola, Botswana, Namibia, Sierra Leone, Brasilien, Russland, Australien, Kanada.


Chemische Zusammensetzung:reiner Kohlenstoff (C)


 Mohshärte: 10


Spezifisches Gewicht:3,52 diagnostisch


 Der Name Diamant kommt aus dem griechischen: "adamas" der Unbezwingbare. Das entspricht auch dem Diamanten, den es gibt nichts das härter ist als er oder gleich hart. Der Diamant wurde schon vor mehreren tausend Jahren als Talisman und magischer Stein in Indien gegschätzt.

 Von den Römern weiss man, dass sie dem Reitz des Diamaten sehr angetan waren. Erst im 13. Jahrhundert fand man Methoden den Diamanten zu schleifen.


Princess-Diamanten 1,11 ct. F/si1 & 1,21 ct. G/vs2


 Die Portugiesen entdeckten im 18. Jahrhunder in Brasilien, die ersten Diamanten ausserhalb des asiatischen Kontinents. Erst 1866 wurden dann die grossen Diamantvorkommen in Südafrika entdeckt. Kaum ein paar Jahre später, war Südafrika der Hauptlieferant für Diamanten. 1961 wurde mit der Gewinnung von Diamanten vom Meeresgrund in Namibia begonnen. Heute ist Australien der grösste Lieferant von Diamanten. Von den Heute geförderten Diamanten, haben nur knapp 25% Schmuckqualität.


Diamant im Asher-Schliff 2,03 ct. G/si



Der Diamant wird nach den 4 C bewertet.


Carat/Gewicht


 Der Diamat wird in der Gewichtseinheit Karat gewogen.

 1 Karat entspricht 0,2 gr. 

 Der Name Karat kommt vom lat. Namen des Johannesbrotbaumsamens (Ceratonia siliqua)


Clarity/Reinheit


 Wie stark und gut ein Diamant brilliert hängt von seiner Reinheit ab. Lupenreine Diamanten sind sehr selten und deshalb sehr wertvoll.


Color/Farbe


 Am begehrtesten sind die farblosen Diamanten. Es gibt natürliche Diamanten auch in anderen Farben, welche günstiger (gelbe, braune, schwarze) oder teurer (blau, grün, rot) sein können als qualitativ gleichwertige farblosen Diamanten.


Cut/Schliff


 Sehr wichtig für die Bewertung eines Diamanten ist der Schliff. Wenn ein reiner Diamant schlecht geschliffen, poliert und schlechte Proportionen hat, bring er nicht die volle Brillanz zur Geltung.


 Wenn Sie mehr über die 4C des Diamanten erfahren möchten, kann ich Ihnen gerne ein Broschüre zustellen


 Ich führen nur Diamanten welche aus legitimen Quellen erworben wurden und im Einklang mit den UN Resolutionen über Konfliktdiamanten stehen.


 Mehr zu Thema Konfliktdiamanten können Sie unter folgendem Link finden: http://www.diamondfacts.org/


 Möchten Sie mehr über die Diamanten erfahren oder einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren, kontaktieren Sie mich,

info@goldrichtig.ch oder 044 784 86 88